Apostolat

In verschiedenen Medien präsentiert die Apostel-Thomas-ApostolatsgemeinschaftFamilie der Heiligen Herzen Jesu und Mariens (FJM) ihr Glaubenszeugnis und mehr …

Neben diesem Blog [Pro & Contra zur FJM Historia Domus] wird das Internetapostolat in verschiedenen Türen geöffnet, welche die junge Gebets- & Lebensgemeinschaft aufzeigt: und im ‚FJM-Ritter‚ anzubieten hat.

Die regelmäßige Postschrift „Ritter der Unbefleckten“ [Anfangs: Neues von Br.Thomas] können Leser ohne Internet kostenfrei bestellen, Die Zusendung erfolgt, soweit es möglich ist, vorrangig an Mitglieder und Teilnehmer von Familientreffen und Wallfahrten. Darüberhinaus an Interessierte solange der Vorrat reicht. Nachlesen kann man die Schriften im Archiv jederzeit.

Auch was auf den Gebets- & Vortragstreffen und anderen Versammlungen und Wallfahrten gesprochen wird, kann rund um die Uhr im FJM-Ritter-Radio, dem Internetradio, gehört werden. Neben zahlreichen eigenen Andachten haben wir Gastbeiträge, mit Erlaubnis, aufgenommen.
Seit 9. Juni 2008 kann auch per Telefon, von jedem Ort aus, das private Internetradio der FJM abgerufen werden 
näheres dazu hier!

Das Programmschema kann im Glaubensforum nachgelesen und u.a. auch von dort gestartet werden.

 „Licht & Finsternis“ ist eine Broschüre von 72 Seiten, der wie ein Spiegel über die Praxis im Glaubensleben – und u.a. zum Dienst am Altar – dem päpstlichen Lehramt gegenüber aufzeigt.

Es geht dabei nicht um hören – sagen, sondern selbst Erlebtes in zahlreichen Pfarreien in Deutschland, Austria (Österreich) und Schweiz. Darum nennt die Gemeinschaft diese Aktion: Projekt „DACH„. Die Startauflage von 3.000 Exemplaren wird den Mitgliedern am 19. Oktober 2007 vorgestellt.

Es soll ab 1. November an den deutschsprachigen Klerus, am 2. zu bekannten kath. Pressestellen (per E-Mail) und ab 1. Januar 2008 dem deutschsprachigen Volk zur Verfügung gestellt werden, durch öffentlichen Zugriff im Internet und durch persönliche Verteilung an möglichst vielen Haushalten [mehr dazu später an geeignetere Stelle!].

Zwei weitere Schriften von etwa je 220 Seiten: Das eine ist das Buch „Licht im Nebel“ mit Zeugnis und ‚Worte‘ aus der Zeit vom Sommer 2000 bis Ende 2006, ist zum 8. Dezember 2007 erschienen. Und das zweite geplante Buch „Hört auf Meine Stimme“ neben der Neuauflage vieler Texte (überarbeitet), sowie ‚Visionen (Bilder)‘ zu bereits gewesenen – aber auch noch zu erwartende – Ereignisse, des allgemeinen Lebens [Erscheinungstag noch offen!].
Die letzte Schrift wurde auf Wunsch vieler Zuhörer der Gebetstreffen in die Planung aufgenommen, für die, welche keinen Internetzugang und die Erstschriften nicht erhalten haben. An aktuellem Inhalt ist nichts verloren gegangen.

Als kleines Präsent bekommen die Teilnehmer des 8. Dezember [und Interessierte ab Januar 2008] eine CD mit 36 Liedern, gesungen mit den Teilnehmern der Gebets- & Vortragstreffen. Die FJMler … es soll ein kleines Vergelts GOTT sein, für das Vertrauen …

Dann verweisen wir zu bestimmten Themen der Zeit in unserem „Glaubensforum„, wo man Fragen stellen und Antworten finden – bekommen, und wer möchte auch mit uns diskutieren kann. Die entsprechenden Nutzungsbedinungen sind dabei einzuhalten.

Und Neu! Zu Ostern erschein im Selbstverlag der FJM ein Andachtsbüchlein, mit dem Titel „Im Namen des Vaters …“ 64 Seiten Gebete während der Heilige Messe und dem Tagesverlauf. Gebete, sowie Intentionen zum Rosenkranz. Auch ein paar Freiseiten für eigene Gebete sind gegeben. Das Büchlein beginnt mit einer Kurzkathechese zum Thema: Beten! Das Titelbild zeigt die Situation zum Kreuz: Man hängt es ab! Und wir beten dagegen an!
Ein Anhang und eine Korrektur (zu zwei Gebeten) findet man im Info (59).

Neben vielen anderen bereitstehenden Materialien, eröffnete zum Jahresbeginn 2009, die FJM ecclesiaeveritas mit dem Ziel, ein Nachschlagwerk aufzubauen, wo wichtige Themen der röm. kath. Lehre, so wie wir es sehen und verstehen, beschrieben werden.
zwei merkmale wollen wir dabei hervorheben:

siegelb* Es ist nicht unsere Absicht, an dieser Stelle eine „Enzyklopedie“ aufzubauen oder eine solche nachzuahmen. Vielmehr soll hier ein lexikonartiges Nachschlagewerk entstehen mit dem Auftrag, den wir uns selbst auferlegt haben: Die Lehre der Kirche auf der Basis des kirchlichen Lehramtes zu verkünden, in der Überzeugung, dass das Lehramt der Kirche in Gottes Auftrag und Vollmacht handelt und daher unfehlbar ist in Sachen des Glaubens und der Sitten.

* Wissenswertes zu unserem Glauben – notwendige Informationen zu wichtigen Fragen; und eine Art Aufklärung gegenüber Missverständníssen, Irrtümern und Irrwegen ist gedacht, hier festzuhalten.

* Drei neue Schriften und einen Shop wurde 2011 noch erstellt.

[Für unsere Kritiker! Wir machen kein Geld mit den Büchern, sondern verschenken sie an Menschen guten Willens. Darum werden sie nur bei unseren Gruppen bzw. in der Gemeinschaft selbst zu beziehen sein oder von uns in den Briefkasten geworfen, je nach dem.] … GOTT sagt: „Gib umsonst, so wie Ich euch umsonst gegeben habe!… und das alles ganz ohne Bettelei. Nur mit vertrauensvollem Gebet! Wer den Willen Gottes tut, bekommt alles von IHM was man dazu braucht. Wer vertraut, hat nicht auf Sand gebaut (vgl. GL: 424 (alt: 295)).

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

There are no comments yet, add one below.

Leave a Comment